direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Augmented / Mixed Reality

MR und AR sind zukunftsweisende Interaktionstechnologien. Mit ihrer Hilfe ist es möglich, virtuelle und reale Informationen gleichzeitig und kombiniert im gleichen Blickfeld darzustellen. Viele Anwendungen konzentrieren sich hier auf mobile, kopfbasierte Display-Systeme und spezielle Anwendungsfelder, die sich jedoch weniger ihrer Nutzerunfreundlichkeit (Gewicht, Bewegungs- und Blickeinschränkung, u.a.) und fehlenden Anwendungsbezügen bisher nicht durchsetzen konnten.

Im Fachgebiet MMS wird neben technischen Realisierungen (auch von nicht-invasiven AR-Anwendungen) untersucht, welche AR-Darstellungsvariationen sich für verschiedene Anwendungsfelder besonders eignen. Den Hintergrund bildet die Annahme, dass in der aktuellen Informationsflut die unbedingte Notwendigkeit zum sparsamen Anzeigeeinsatz besteht und die geeignete und nutzerangepasste Selektion der Information erfolgen muss und das mit Technologien, die keine Einschränkung bedeuten. Ziel: Es soll nur das „augmentiert“ werden, das für den Nutzer in Inhalt und Form einen Mehrwert darstellt und den technischen Aufwand rechtfertigt.

Um Informationen für die neuen MR- und AR-Technologien anzupassen, nutzen wir Untersuchungen zur dreidimensionalen Wahrnehmung und Informationsverarbeitung. In verschiedenen Anwendungsstudien der entwickelten Anzeigemodelle werden die Erkenntnisse außerhalb des Labors gezeigt. 

Aktuelle Projekte

UARKit

Shared Vision (SFB/TR 29)

 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe