direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Geschichte des Fachgebietes Mensch-Maschine-Systeme

1993 wurde an der TU Berlin nach umfangreichen Vorarbeiten ein Fachgebiet-Mensch-Maschine-Systeme am damaligen Institut für Arbeitswissenschaft neu eingerichtet und zum 01. 10. 1993 Herr Prof. Dr. rer. nat. habil K.-P. Timpe als Fachgebietsleiter berufen.


An diesen mehrjährigen Vorarbeiten innerhalb des interdisziplinären Forschungsschwerpunktes Mensch-Maschine-Systeme an der TU Berlin waren zahlreiche Hochschullehrer beteiligt. Die Professoren Eyferth, Fricke, Upmeyer, Willumeit, Wilpert und viele andere konzipierten ein selbständiges Lehr- und Forschungsprofil mit der Zielsetzung, die theoretischen und methodischen Grundlagen für die Gestaltung, Bewertung und Analyse von Mensch-Maschine-Systemen unter besonderer Berücksichtigung einer interdisziplinären Betrachtungsweise zusammenzufassen, weiterzuentwickeln und in Zusammenarbeit mit anderen relevanten Fachgebieten in Lehre und Forschung an der TU zu vertreten. Die Notwendigkeit für eine derartige Erweiterung der bisherigen Aktivitäten auf diesem Gebiet wurde mit der Entwicklung und dem Einsatz neuer Technologien (vor allem im Bereich der Informations- und Wissensverarbeitung, im Verkehrswesen und in nahezu allen Produktionsbereichen) begründet.

Der inhaltlichen Kern der aktuellen Arbeit im FG Mensch-Maschine-Systeme - in enger Verzahnung mit dem Zentrum-Mensch-Maschine-Systeme - wurde im Zusammenhang mit dem Gegenstandsbereich charakterisiert.Zum 01.04.2005 übernahm Prof. Dr.-Ing. Matthias Rötting die Leitung des Fachgebiets Mensch-Maschine-Systeme.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe