direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Arbeitsgruppe mEyeInt

Lupe

Die Arbeitsgruppe mEyeInt (multimodal eye interaction) beschäftigt sich mit den Möglichkeiten der unterstützten und erweiterten Blickinteraktion in Mensch-Maschine-Systemen. In der Arbeitsgruppe wird erforscht, wie die Blickinteraktion mit weiteren Modalitäten (z.B. Geste, Sprache, BCI) angereichert werden kann, um Probleme und Grenzen der eingesetzten Techniken zu überwinden oder abzuschwächen und wie diese Modalitäten sich gegenseitig beeinflussen und unterstützen. Besonderer Fokus liegt auf den menschlichen Fähigkeiten und Grenzen bei der Nutzung blickaktiver Systeme und wie sich das Verhalten der Anwender durch deren Nutzen ändert.

Das Ziel der Arbeitsgruppe besteht darin, eine neuartige Form der Mensch-Maschine-Interaktion interdisziplinär zu erforschen und prototypische Demonstratoren zu erstellen, die einen Einblick in diese faszinierende Forschungsrichtung erlauben. Dies ermöglicht einen Transfer der universitären Grundlagenforschung in die angewandte Forschung und die Anwendung in der Industrie.

Die  Arbeitsgruppe mEyeInt setzt sich aus einem interdisziplinären Team von Forschern aus der Psychologie, den Ingenieurwissenschaften und der Informatik, sowie dem Design und verwandter Disziplinen zusammen. Dieses Team steht in enger Kooperation mit Vertreten und Forschern der Industrie beispielsweise aus den Bereichen der Blickbewegungserfassung, der Gebrauchselektronik und der Automobilindustrie.

Die Arbeitsgruppe mEyeInt eröffnet Studierenden aller Disziplinen die Möglichkeit an dem Thema der Blickinteraktion beteiligt zu sein. Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte einen Ansprechpartner.

Die Arbeitsgruppe wird aus Mitteln des FG MMS gefördert.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe