direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Datenbank aktueller und abgeschlossener Projekte am FG MMS

CarUse
Zitatschlüssel CarUse
Autor Dr. Thomas Vöhringer-Kuhnt
Jahr 2012
Institution Industrie: Volkswagen AG, Harman/Becker Automotive Systems, TES Electronics GmbH; FG Mensch-Maschine Systeme TU Berlin
Zusammenfassung Die Gestaltung der Mensch-Maschine Schnittstelle (HMI) im Fahrzeug entwickelt sich in zunehmendem Maß zu einem Wettbewerbsfaktor in der Automobilindustrie. Das HMI und die Funktionalität der „Headunit“ (zentrale Bedieneinheit für Informations- und Komfortsysteme) müssen dabei sowohl den Anforderungen an die Benutzerfreundlichkeit als auch den geforderten Sicherheitsrichtlinien entsprechen. In der Industrie und auf staatlicher Seite wurden bereits verschiedene Richtlinien zur Gestaltung von Fahrzeugcockpits und Bedienkonzepten erarbeitet, es existiert jedoch keine allgemein anerkannte Vorgehensweise zur Beschreibung und Bewertung der Mensch-Maschine Schnittstelle im Fahrzeug Das Ziel des Projektes CarUSE ist die Erarbeitung eines Werkzeuges zur Beschreibung und Bewertung der Mensch-Maschine Schnittstelle im Fahrzeug, das sich als quasi-Standard oder "Industry Best Practice" etablieren kann und einen Konsens aus wissenschaftlich fundierter Methodik und praktischer Handhabbarkeit darstellt. Das Projekt CarUSE wird im Rahmen einer Industriekooperation gefördert.
Download Bibtex Eintrag

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe