direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Aktuelles

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2021 und eingeschränkten Präsenzbetrieb
[10.03.2021, update 16.04.2021]

Auch das Sommersemester 2021 wird von der TU Berlin insgesamt und auch von uns wieder als digitales Semester gestartet. Wir hoffen im Laufe des Semesters zu Präsenzformaten zurückkehren zu können, sobald das Infektionsgeschehen dies zulässt.

Die Mitarbeiter*innen des FG MMS arbeiten aktuell überwiegend von zuhause aus. Sie erreichen uns daher weiterhin am besten per E-Mail [1] und wir rufen Sie bei Bedarf gerne zurück.

Die Lehre im Sommersemester 2021 wird planmäßig, allerdings weiterhin in veränderten Formaten, durchgeführt:

  • Modul Grundlagen der Mensch-Maschine-Systeme

    • Die Vorlesung Mensch-Maschine-Systeme I [2] wird als "Screencast" über ISIS bereitgestellt und es wird Dienstags ab 14:15 Uhr ein Webmeeting für Fragen angeboten.
    • Die Experimentelle Übung Mensch-Maschine-Systeme [3] wird nach fünf einführenden Veranstaltungen (Di 20.04. bis Di 18.05.) mit mehreren Projektgruppen zu verschiedenen Zeiten in Web-Meetingräumen durchgeführt.

  • Modul Zukunftsperspektiven in der Human Factors Forschung

    • The seminar Future perspectives in Human Factors research [4] (in English) will not be held this term due to a too low number of registrations.

  • Modul Systemtechnische Grundlagen (und interdisziplinäre Projektarbeit)

    • Die Integrierte Veranstaltung Systemtechnik [5] wird als "Screencast" über ISIS bereitgestellt und es wird Donnerstags ab 8:15 Uhr ein wöchentliches Webmeeting für Fragen angeboten. Das erste einführende Webmeeting findet (erst) am 29.04. ab 8:15 Uhr statt
    • Die 3 Projekte im Rahmen der Interdisziplinären Projektarbeit [6] sind gestartett und werden in Web-Meetingräumen durchgeführt.

  • Die Vorlesung Technische Dokumentation [7] wird als Webmeeting durchgeführt.
  • Das Kolloquium [8] des FG MMS wird 14-tägig in den ungeraden Kalenderwochen als Webmeeting durchgeführt.

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung (Prof. Dr.-Ing. Matthias Rötting [9]).

Vielen Dank für ihr Verständnis und bleiben Sie gesund.

Ihr FG MMS

--------------------------------------------------------------------------------------------------

Neue Veröffentlichung
[07.04.2021]

Zhe Zeng, Felix Wilhelm Siebert, Antje Christine Venjakob, Matthias Roetting

Calibration-free gaze interfaces based on linear smooth pursuit [10]

Journal of Eye Movement Research (2020), volume 13, Issue 1

--------------------------------------------------------------------------------------------------

Fachgebiet Mensch-Maschine-Systeme

Neue Möglichkeiten der technischen Interaktion für den Menschen, natürlich und effizient!

Willkommen am Fachgebiet Mensch-Maschine-Systeme (FG MMS)! Das Fachgebiet ist am Institut für Psychologie und Arbeitswissenschaft [11]der Technischen Universität Berlin [12] angesiedelt und beschäftigt sich mit der Analyse, der Gestaltung und dem Einsatz von Mensch-Maschine-Systemen (MMS) mit einem besonderen Blick auf die menschlichen Fähigkeiten und Eigenschaften. Geleitet wird das FG MMS von Prof. Dr.-Ing. Matthias Rötting [13].

Wir arbeiten und forschen an neuen Interaktionstechnologien, um dem Menschen Möglichkeiten der technischen Interaktion bereitzustellen, die in ihrer Handhabung natürlich und effizient sind.  

Die Ziele und Arbeitsschwerpunkte [14] des FG MMS liegen in der Bereitstellung von Methoden zur Optimierung und Evaluation von MMS basierend auf der Kenntnis menschlicher Wahrnehmung und Informationsverarbeitung, der Entwicklung von MMS, die sich an die Beanspruchung und die Leistungsfähigkeit der Nutzer anpassen und der Entwicklung von emotionalen und multimodalen MMS. In diesem Zusammenhang werden am FG MMS fünf Forschungsfelder bearbeitet:

Arbeitsschwerpunkte des FG MMS
Lupe [15]
  • Blickbewegungsmessung [16]
  • Psychophysiologische Interfaces [17]
  • Augmented / Mixed Reality [18]
  • Gestaltung intuitiver Benutzung [19]
  • Nutzermodellierung [20]

Die Forschungsschwerpunkte und Ziele des FG MMS werden in einer Vielzahl von Projekten, Forschungsaufträgen und eigenen Forschungsvorhaben interdisziplinär bearbeitet und stetig um neue Aspekte erweitert. In angewandten Projekten arbeiten wir mit unterschiedlichsten Partnern aus Industrie [21] und Wissenschaft zusammen und können somit durch die gemeinsame aktive Forschung die Trends und Entwicklungen in dem Bereich der Mensch-Maschine-Systeme effektiv und effizient in die tägliche Arbeit integrieren und durch unsere Arbeit formen.In diesem Spannungsfeld bietet das FG MMS Studierenden und Interessierten ein breites Angebot von Lehrveranstaltungen [22], das in Vorlesungen, Seminaren und Kolloquien aktuelle Themen zu Aspekten und Fragen der Mensch-Maschine-Systeme behandelt. Es ist ebenfalls möglich aktiv an dem FG MMS mitzuarbeiten [23] und Fragestellungen rund um die Mensch-Maschine-Interaktion mit und in unserem interdisziplinären Team [24] zu bearbeiten.

Auf den Webseiten des FG MMS können Sie sich über uns und unsere Tätigkeiten und Angebote informieren. Sollten Sie weitere Fragen an uns haben, dann kontaktieren [25] Sie uns oder besuchen [26] Sie das FG MMS.

Wir freuen uns auf Sie! 

  • Offene Themen für Abschlussarbeiten [27]
  • Jobs [28]

Quicklinks

  • Aktuelle Lehrveranstaltungen [29]
  • Forschen und Fördern [30]
  • Kontakt [31]
  • Kolloquium [32]
------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008