TU Berlin

Mensch-Maschine-SystemeEyesTea

https://www.mms.tu-berlin.de/fileadmin/fg268/mms-logoB1-hig.gif

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

EyesTea

Geschichte:

Der EyesTea wurde erstmalig im Februar 1998 von Mitarbeitern des Zentrums für Mensch-Maschine-Systeme initiiert und verfolgt das Ziel, Anwendungsfelder und Probleme im Zusammenhang mit der Blickbewegungsmessung mit Forschern und Systementwicklern gemeinsam zu diskutieren.

Das Fachgebiet Mensch-Maschine-Systeme, unter Leitung von Prof. Rötting, läßt in Zusammenarbeit mit dem ZMMS diese Veranstaltung wieder aufleben.

Die Veranstaltung richtet sich an Personen aus Forschungseinrichtungen und Universitäten Deutschlands sowie an Vertreter der herstellenden Unternehmen. Diese Teilnehmervielfalt sorgt für eine große Palette thematischer Schwerpunkte, die in informellem Rahmen bei Tee (oder Kaffee) und Gebäck diskutiert werden. 

Der EyesTea ist öffentlich, jeder Interessierte ist herzlich eingeladen. Er findet an ca. 5 Donnerstagen im Jahr in der Marchstraße 23 in 10587 Berlin statt. 

Ansprechpartner für die Organisation des EyesTea ist Dipl.-Ing.(FH) Mario Lasch.

Von 2002 bis 2005 gab es auch einen EyesTea in Boston (USA), initiiert durch Prof. Rötting (http://www.roetting.de/eyes-tea/).

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe